Liebe Leser,

es ist tatsächlich möglich! Ich habe es selber nicht geglaubt, aber es funktioniert besser, als bei meinen letzten Versuchen. Noch dazu wirkt es sich äußerst positiv auf meine Grundstimmung aus. Das permanente Vergleiche im Kopf ist weg und ich hab FB bis dato auch überhaupt nicht vermisst. Im Gegenteil, ich war sogar auf einem Konzert, dass ich früher vermutlich über Facebook entdeckt hätte, nur dieses mal eben über Spotify informiert wurde. Und Spotify kennt mich bzw. meinen Musikgeschmack – pardon – Musikwahnsinn besser, als jeder FB Algorhythmus. Ich glaube meine absolute Spotify Phase hatte ich so 2015. Mit 380.000 gehörten Musikminuten. 🙂

Jedenfalls ärger ich mich nun nicht mehr über Facebook-DAUs und ihre x-mal geteilen „Widersprüche gegen irgendwas von Facebook“, den Hasskommentaren zu welchem Thema auch immer (möchte ich mein Adrenalin auf diese Art hochfahren, lese ich einfach ein paar User-Kommentar bei bekannten Online-Tageszeitschriften) und das Thema mit Ex-Freund ist ein für alle mal passé. Herrlich! Ich glaube, das letzte mal derartig entspannt war ich… ach, vergessen wir das. 😉

Mal so als Fazit zum Schluss: Probier‘ mal aus 14 Tage auf FB zu verzichten. Und für den Fall, dass Du dann 14 Tage nicht wisst, wer wann wo eine Party veranstaltet: SEI RETRO UND RUF DEINE FREUNDE AN. Das ist viel persönlicher, als mit 50, 100 oder mehr Leuten zu einer Party eingeladen zu werden. Du kannst auch deine geliebten Stars ohne FB stalken. UND was immer dein/-e Ex-Freund/-in treibt ist absolut EGAL und ob deine Klassenkameraden aus der Grundschulzeit gerade an irgendeinem x-beliebigen Strand liegen ist ebenso wumpe! Wichtig bist Du selber und deine Zeit, die du auf Erden hast. Verschwende sie nicht mit digitalem Blödsinn.

Alles Liebe,

I.